Dachrinnen reparieren und abdichten

Teilen:

Ratgeber: Dachrinnen reparieren und abdichten

Dachrinnen sind das ganze Jahr über Hitze, Kälte, Trockenheit und Feuchtigkeit ausgesetzt. Im Winter kann sich dort sogar Schnee sammeln oder Eis bilden. Das führt leicht dazu, dass sich kleine Risse oder Löcher bilden. Zunächst handelt es sich nur um oberflächliche Schäden, die sich aber schnell zu undichten Stellen ausweiten können. Sind einmal Undichtigkeiten entstanden, so kann die Regenrinne ihre Aufgabe nicht mehr vollumfänglich übernehmen.

Dachrinne reparieren © bildlove, fotolia.com
Dachrinne reparieren © bildlove, fotolia.com

Das Wasser läuft nicht mehr komplett bis Regenfallrohr durch die Rinne, sondern tropft oder fließt durch die beschädigte Stelle. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch zu Schäden an der Fassade führen, die nun von dem Wasser getroffen wird. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich die undichte Stelle in der Regenrinne spätestens nach dem nächsten Winter deutlich vergrößert, so dass in der Folge die Regenrinne komplett ausgetauscht werden muss. Dem können Sie vorbeugen, wenn Sie kleine Löcher und Risse sofort reparieren.

Regenrinne reparieren – ein Fall für den Fachmann?

Eine Regenrinne zu reparieren ist eine Aufgabe, die in der Regel von einem Heimwerker gut selbst übernommen werden kann. Weiter unten sind die unterschiedlichen Verfahren zum Abdichten von Löchern und Rissen in Dachrinnen aufgeführt. Allerdings gibt es zwei Ausnahmen, wann eine Dachrinne nicht von einem Heimwerker repariert werden, sondern die Aufgabe einem Fachmann überlassen werde sollte:

  • Dachrinnen aus Metall können nach den unten beschriebenen Verfahren repariert werden – oder geschweißt werden. Schweißen führt natürlich zu dem ästhetisch schöneren Ergebnis. Allerdings sollten Schweißarbeiten stets ausschließlich von einer Person mit entsprechender Ausbildung übernommen werden. Denn sonst kann durch das Schweißen ein Hausbrand ausgelöst werden.
  • Befindet sich die Dachrinne in einer großen Höhe, so sollten die Reparaturarbeiten ebenfalls einem Fachbetrieb überlassen werden. Denn Dachdecker und andere Fachbetriebe verfügen über die entsprechende Ausrüstung und Erfahrung, um Dachrinnenreparaturen auch in großer Höhe sicher auszuführen.
Dachrinne Montage © Andre, fotolia.com
Das Schweisen oder Löten einer Dachrinnen aus Metall sind Arbeiten für Facharbeiter © Andre, fotolia.com
Tipp: Günstigste Dach-Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und sparen.

Reparatur von kleineren Schäden: Abdichten mit Silikon

Silikon eignet sich hervorragend um kleinere Schäden in Dachrinnen auszubessern. Silikon gibt es in jedem Baumarkt. Wichtig ist, ein lösungsmittelfreies Silikon zu verwenden. Zusätzlich wird eine Spritze benötigt, in die die Silikonkartusche eingespannt werden kann. Mit dieser kann das Silikon ganz einfach und gleichmäßig aus der Kartusche herausgedrückt werden. Außerdem wird Spülmittel oder eine andere Seifenlauge benötigt.

Vorgehensweise beim Reparieren der Dachrinne mit Silikon:

  • Zunächst wird die Dachrinne an der beschädigten Stelle gesäubert.
  • Nun sollte die Stelle gründlich getrocknet werden. Silikon lässt sich zwar auch auf feuchtem Untergrund verwenden. Die Haltbarkeit ist jedoch deutlich höher, wenn der Untergrund trocken ist.
  • Nun wird das Silikon auf den Riss beziehungsweise das Loch aufgetragen.
  • Mit in Seifenlauge getränkten Fingern wird das Silikon verteilt und geglättet. Die Seitenlauge erleichtert das Verteilen, weil das Silikon so nicht so leicht an den Fingern kleben bleibt.
  • Zuletzt müssen Silikonüberreste aus der Regenrinne entfernt werden. Sonst kann das Wasser nicht optimal abfließen, was dann wiederum die Bildung neuer Risse und Löcher begünstigt.
Dachrinne reinigen © indyedge, fotolia.com
Dachrinne sollten regelmäßig gereinigt werden © indyedge, fotolia.com

Reparatur der Dachrinne mit spezieller Dichtungsmasse

Eine weitere Möglichkeit, Löcher in Dachrinnen zu reparieren, ist die Verwendung von speziellen Dichtungsmassen. Diese sind ebenfalls im Baumarkt erhältlich. Die Handhabung ist denkbar einfach und daher gut von Heimwerkern zu bewerkstelligen. Zudem eignet sich die Dichtungsmasse für Dachrinnen aus ganz unterschiedlichen Materialien wie Zink, Aluminium, Kupfer und Kunststoff. Zusätzlich zu der Spezial-Dichtungsmasse ist ein Spachtel in passender Größe erforderlich.

So lassen sich Löcher in Dachrinnen mit der Spezial-Dichtungsmasse reparieren:

  • Für die Reparaturarbeiten muss ein trockener Tag gewählt werden.
  • Als erstes muss die Dachrinne an der betroffenen Stelle gründlich gereinigt werden.
  • Nun kann die Dichtungsmasse mit einem Spachtel aufgetragen werden.
  • Das Aushärten dauert einige Stunden.

Defekte Dachrinne abdichten mit Dichtungsband

Ein spezielles Dichtungsband ist die optimale Lösung, wenn es darum geht, größere Risse in Dachrinnen abzudichten. Das Dichtungsband besteht aus Aluminium und ist mit einer Bitumenschicht um hüllt. Zudem ist das Dachrinnen-Dichtungsband bereits mit einem speziellen Klebstoff prepariert. Aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften ist das Dichtungsband leicht zu montieren und damit auch für Heimwerker gut geeignet. Wird das Dichtungsband vor der Montage mit einem Heißluftgebläse erwärmt, lässt es sich besonders leicht in Form bringen. Die Montage erfolgt an der Unterseite der Dachrinne. Zudem ist es in den meisten Baumärkten erhältlich.

So wird eine Dachrinne mit Dichtungsband repariert:

  • Benötigte Materialien/Zubehör: Dichtungsband für Dachrinnen sowie Heißluftgebläse
  • Dachrinne reinigen – von innen und insbesondere von außen
  • Dichtungsband mit Heißluftgebläse erwärmen
  • Anbringen des Dichtungsbandes an der Außenseite der Dachrinne
  • Nach der Montage dichtes das Band den Riss sofort zuverlässig ab.
Wichtig: Damit Regenrinnen möglichst lange vor Beschädigungen geschützt sind, sollten diese regelmäßig gereinigt werden. So erhöht sich die Lebensdauer der Dachrinne merklich.
bis zu 30% sparen

Dach Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie News, Trends und Tipps zum Modernisieren und Sanieren kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Daten werden nicht weitergegeben. Datenschutzerklärung

Artikel teilen: