Die richtigen Pflanzen für jeden Balkon

Teilen:

Erst ein buntes Blumenmeer und duftende Kräutertöpfe machen aus dem Balkon im Sommer eine wahre Wohlfühloase. Doch wer lange was von seinen Pflanzen haben will, sollte im Gartenmarkt nicht einfach nur zu den Blumen greifen, die ihm am besten gefallen. Denn je nach Pflanzenart, ihrem Standort und der Ausrichtung des Balkons können Sie die Lebensdauer von Blumen, Bäumchen und Co. deutlich verlängern. Wir verraten Ihnen, welche Pflanzen sich auf Ihrem Balkon so richtig wohlfühlen, und was Sie dafür tun müssen.

 Blumen auf dem Balkon © spql, stock.adobe.com
Der rosafarbene Oleander bringt mit seinen farbenprächtigen Blüten mediterranes Flair auf den Balkon – fühlt sich aber auch nur an einem sonnigen Plätzchen auf dem Südbalkon so richtig wohl © spql, stock.adobe.com

Welche Pflanze passt zu welchem Balkon?

Entscheidend dafür, welche Pflanzen auf Ihrem Balkon lange überdauern können und ihre volle Blütenpracht entwickeln, ist die Ausrichtung des Balkons. Ein Nordbalkon liegt meistens im Schatten und bietet Pflanzen andere Voraussetzungen als ein Südbalkon, auf dem die Pflanzen den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt sind.

Sonnenempfindliche Pflanzen gehen auf einem Südbalkon hingegen ein, ebenso wie Sonnenanbeter auf einem schattigen Nordbalkon. Pflegeleichter wird’s hingegen mit Ost- und Westbalkonen, die nur wenige Stunden am Tag in der Sonne liegen.

  • Nordbalkon
  • Nordbalkone werden auch Schattenbalkone genannt. Ihre Ausrichtung spricht für Balkonpflanzen, die kühle Plätzchen lieben.

    Dazu zählen zum Beispiel Fuchsien, Ballonblumen, Begonien, Glockenblumen, Blaue Gänseblümchen, Fleißige Lieschen oder Hortensien.

    Wer auch Sträucher auf seinem Nordbalkon beheimaten will, kann zu Buchsbaum, Konifere oder Kirschlorbeer greifen.


    Wie pflegt man Pflanzen auf einem Nordbalkon?

    Pflanzen auf einem Schattenbalkon brauchen nicht ganz so viel Zuwendung wie die auf einem Südbalkon. Gießen Sie also ausreichend, aber übertreiben Sie es nicht mit Ihrer Fürsorge – eine kleine Wassermenge am Tag reicht aus.

    Tipp: Da auf schattigen Balkonen Wasser nur langsam verdunstet, besteht hier oft die Gefahr von Staunässe. Auch ein Grund, die Pflanzen nur mit Bedacht zu wässern.

    Für Pflanzen auf einem Schattenbalkon ist es außerdem besonders wichtig, dass Sie schnell handeln, wenn Sie welke Blätter und Blüten entdecken, und diese zeitnah entfernen. So können sich schnell neue Blüten bilden.

Richtig giessen
Richtig giessen
bis zu 30% sparen

Balkon Fachbetriebe
Günstige Angebote

  • Bundesweites Netzwerk
  • Qualifizierte Anbieter
  • Unverbindlich
  • Kostenlos
Tipp: Günstigste regionale Balkon Fachbetriebe finden, Angebote vergleichen und bis zu 30% sparen. Jetzt unverbindlich anfragen
  • Südbalkon
  • Wer das Glück hat, einen Südbalkon zu besitzen, befindet sich im wahrsten Sinne des Wortes auf der Sonnenseite. Da es auf Südbalkonen meistens den ganzen Tag über wohlig-warm ist, finden hier viele Pflanzen all das, was sie zum Wachsen benötigen.

    Geeignet für sonnige Balkone sind vor allem Zierpflanzen wie Margeriten, Geranien, Dahlien, Passionsblumen, Petunien oder Jasmin. Für mediterranes Flair sorgen Oleander, Zitronen- oder Orangenbäumchen oder Olive. Sie lieben aufgrund ihrer Herkunft die Wärme und fühlen sich in direkter Sonne pudelwohl.

    Wer sich das Urlaubsgefühl in Form von Kräutertöpfen auf den Balkon holen will, greift am besten zu Rosmarin, Salbei, Oliven, Thymian oder Lavendel.

    Auf einem Südbalkon fühlen sich übrigens auch Pflanzen wohl, die nur Halbschatten vertragen. Sorgen Sie aber dafür, dass diese nicht der prallen Mittagshitze ausgesetzt sind. Dafür kann es schon reichen, die Markise auszufahren oder einen Sonnenschirm aufzuspannen.

    Tipp: Auch Gemüseliebhaberinnen kommen mit einem Südbalkon auf ihre Kosten. Liegt er windgeschützt, können Sie sogar Gurken, Tomaten oder Paprika anbauen.
    Standortbedingungen für Balkonpflanzen
    Standortbedingungen für Balkonpflanzen

    Wie pflegt man Pflanzen auf einem Südbalkon?

    Für die bunte Vielfalt auf einem Sonnenbalkon gilt vor allem eins: gießen, gießen, gießen. Aber bitte niemals in praller Sonne und Mittagshitze bewässern, denn dann verbrennen die Pflanzen schnell. Idealer Zeitpunkt zum Gießen ist daher morgens und abends.

Blumen und Giesskanne auf dem Balkon © pia-pictures, stock.adobe.com
Je nach Ausrichtung des Balkons benötigen Pflanzen unterschiedliche Mengen an Wasser. Grundsätzlich gilt: Je mehr Sonne, desto öfter sollten Sie auch gießen – aber bitte nicht zur Mittagszeit, sonst verbrennen die Pflanzen © pia-pictures, stock.adobe.com
  • Ost- und Westbalkone
  • Ost- und Westbalkone zählen zu den halbschattigen Balkonen. Ein Westbalkon bekommt typischerweise erst gegen Mittag Sonne. Sonnenanbeter mit einem Ostbalkon hingegen sollten am besten Frühaufsteher sein. Denn hier scheint die Sonne bereits morgens und verabschiedet sich schon gegen Mittag wieder.

    Pflanzen, die sich im Halbschatten wohlfühlen, eignen sich für diese beiden Balkonarten am besten. Dazu zählen: Margeriten, Männertreu, Petunien, Fuchsien, Begonien, Eisenkraut, Zauberglöckchen, Schmucklilien oder Chrysanthemen.

    Tipp: Bereiten Sie sich gerne mal einen Drink mit frischer Minze oder Zitronenmelisse zu oder verfeinern Ihre Speisen mit Petersilie? Praktisch, denn heimische Kräuter wachsen in halbschattiger Umgebung am besten und sollten daher auf Ost- und Westbalkonen ihren Platz finden.
    Pflanzengefässe für den Balkon
    Pflanzengefässe für den Balkon

    Wie pflegt man Pflanzen auf Ost- und Westbalkonen?

    Da auf Westbalkonen ab mittags die volle Sonne steht, sollten Pflanzen – ebenso wie auf einem Südbalkon – in der Mittagssonne bedeckt werden, damit sie nicht verbrennen. Am besten funktioniert das mit Markise oder Sonnenschirm.

    Pflanzen im Halbschatten brauchen zwar auch regelmäßig Wasser. Einmal täglich zu gießen, reicht aber bei diesen Pflanzen aus – bitte am besten wieder morgens oder abends und nicht in der Mittagshitze.

    Pflanzen auf Ostbalkonen sind hingegen sehr pflegeleicht, da die Vormittagssonne meistens noch nicht stark genug ist, um den ihnen zu schaden. Für deren Schutz brauchen Sie also keine besonderen Vorkehrungen ergreifen.

Zentrales Ablaufgitter © Brilliant Eye, stock.adobe.com
Balkonentwässerung

Balkone sind durch ihre exponierte Lage das gesamte Jahr über den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Bleibt Regenwasser regelmäßig auf dem Balkon stehen,… weiterlesen

bis zu 30% sparen

Balkon Fachbetriebe
Angebote vergleichen

Unverbindlich
Qualifizierte Anbieter
Kostenlos

Tipp: Jetzt zum Newsletter anmelden

Erhalten Sie die wichtigsten News monatlich aktuell und kostenlos direkt in Ihr Postfach
Ihre Email-Adresse wird nur für den Newsletterversand verwendet Datenschutzerklärung

Artikel teilen: